Little girl feeding cereal to father in kitchen

Über die Anzahl Mahlzeiten, die Erwachsene pro Tag brauchen, und deren Einnahmefrequenz sind sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis heute uneinig. Während die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE gar keine Empfehlung abgibt, rät die American Dietetic ­Association zu vier bis fünf täglichen Mahlzeiten beziehungsweise Snacks.


Seine Hauptmahlzeiten mit Zwischenmahlzeiten zu ergänzen, hat einige Vorteile. Denn liegen die Ernährungszeiten zu weit auseinander, besteht die Gefahr eines Blutzuckertiefs. Der Heisshunger nimmt überhand, es kommt zu unkontrollierten Essattacken. Sich über den Tag verteilt für kleinere Mahlzeiten zu entscheiden, kann sogar helfen, das Körpergewicht besser zu regulieren. Bei kleineren Essportionen werden die Hormone mit appetitregulierender Wirkung ausgewogener freigesetzt, und auch die Blutzucker- und Insulinkonzentration ist ausgeglichener. Wir bleiben dadurch körperlich und geistig leistungsfähiger.


Weitere Informationen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Artikel

Beliebte Artikel