Unsere Nutrition Marketing Managerin, Janny Vedder, im Interview...
 
Janny Vedder-2
Janny Vedder ist Nutrition Marketing Managerin und verantwortlich für den ernährungsbezogenen Marketingsupport der HOCHDORF Kunden im Geschäftsbereich Baby Care. Vor über 30 Jahren hat sich die ehemalige Ernährungsberaterin auf den Bereich Baby- und Kindernahrung spezialisiert. Heute ist sie Expertin auf ihrem Gebiet. Wir wollen von ihr wissen, mit welchen Herausforderungen sie bei ihrer Arbeit konfrontiert wird und warum Kunden bei der Herstellung von Babynahrung auf HOCHDORF und den Produktionsstandort Schweiz zählen können.

Welchen Herausforderungen begegnest du während deiner Arbeit ?

Janny Vedder: Drei essenzielle Punkte fordern mich immer wieder aufs Neue. Erstens: Dafür zu sorgen, dass wir die Gesetzgebungen und hohen Standards für Babynahrung ohne Wenn und Aber einhalten. Denn das Gesetz bildet die Basis unserer Babynahrung. Dazu arbeiten wir eng mit der Abteilung Regulatory Affairs zusammen. Zweitens: Immer die neusten wissenschaftlichen Trends erkennen, deren Potential beurteilen und falls interessant, die Trends in Zusammenarbeit mit unserem Entwickler- und Produktionsteam auf unsere Babynahrung adaptieren. Und drittens: Die Konkurrenz beobachten. Mit diesen drei Punkten im Blick, können wir neue wissenschaftliche Trends aufnehmen und anhand der vorgegebenen Gesetze neue Rezepturen entwickeln. Zusätzlich erhalte ich täglich allerlei ernährungstechnische Fragen von Kunden, die ich natürlich gerne beantworte.

Ich liebe, was ich tue. Auch auf Reisen kann ich es nicht lassen, beim Einkaufen noch einen kurzen Blick ins Babynahrungsregal zu werfen.

Wie sorgst du dafür, dass dir keine «Trends» entgehen?

Janny Vedder: Im Bereich der medizinischen Produkte entwickeln sich Trends nur ziemlich langsam. Trotzdem muss man immer die Augen und Ohren offenhalten. Deswegen trifft man mich oft an Ernährungskonferenzen. Mit über 30 Jahren in der Branche habe ich ein grosses Netzwerk und tausche mich regelmässig mit Kinderärzten und Ernährungsberatern aus. Ich lese viele wissenschaftliche Artikel und informiere mich über die Meinung und Haltung wichtiger Ernährungsorganisationen, wie der WHO, UNICEF oder der ESPGHAN. Ich liebe, was ich tue. Auch auf Reisen kann ich es nicht lassen, beim Einkaufen noch einen kurzen Blick ins Babynahrungsregal zu werfen.

Worauf muss bei der Vermarktung von Babynahrung besonders geachtet werden?

Janny Vedder: Die wichtigste Frage ist und bleibt: Stimmen die Rezepturen mit den gültigen Gesetzen überein? Doch das alleine reich nicht. Fotos von süssen Babys haben zum Beispiel nichts auf einer Babynahrung zu suchen. Jede Verpackung muss nach den Regeln des jeweiligen Verkaufslandes gestaltet werden. So gehört ein Hinweis wie «breast is best» immer auf die Verpackung von Babynahrung. Ist die Verpackung fehlerhaft, kennen die Behörden kein Pardon. Schlimmstenfalls wird die Nahrung zurückgerufen. Um dies zu verhindern, unterstützen wir unsere Kunden auch bei der Verpackungsgestaltung.

Milch ist der Grundstoff für unsere Babynahrung und deshalb ausschlaggebend für die Qualität des Endproduktes.

Wieso gerade in der Schweiz hergestellte Babynahrung?

Janny Vedder: Klare, sauber Luft, Berge, Seen und saftig, grüne Wiesen soweit das Auge reicht – und vor allem – gesunde Kühe. In der Schweiz herrscht eines der strengsten Tierschutzgesetze und das ist wichtig für qualitativ hochwertige Milch. Ich sage gerne: klein aber fein. Schweizer Bauern haben im Vergleich zu anderen Ländern Europas kleine Bauernhöfe mit wenigen Tieren. Die Kühe sind oft draussen und viele von ihnen verbringen den Sommer auf der Alp in den Bergen. Milch ist der Grundstoff für unsere Babynahrung und deshalb ausschlaggebend für die Qualität des Endproduktes. Auch HOCHDORF ist verglichen mit den Giganten der Branche klein aber fein.

Zugeschnitten auf ihre Bedürfnisse bieten wir unseren Kunden einen 360°-Service mit ständiger Beratung und Unterstützung.

Was können Kunden vom 360°-Service erwarten?

Janny Vedder: Unser Service beginnt schon vor dem Verkauf. Wir bringen Interessenten das komplexe Produkt Babynahrung näher, stellen ihnen unsere breite Produktpalette vor und geben Samples ab. So können sie sich selbst von der hohen Qualität unserer Babynahrung überzeugen. Hat sich ein Kunde für unser Produkt entschieden, gehen wir gemeinsam durch den Registrierungsprozess, unterstützen bei der Verpackungsgestaltung und durchlaufen mehrere Überwachungsprozesse mit der Qualitätssicherung. Ist produktseitig alles definiert und geklärt, erhalten die Kunden von mir die kommerzielle ernährungsspezifische Unterstützung. Das heisst ich trainiere das Verkaufspersonal und die Distributoren des Kunden, erstelle Monografien und liefere den Inhalt für medizinische Verkaufsbroschüren. Mit unserem After-Sales-Service sind unsere Kunden auch nach dem Verkauf bestens aufgehoben. Ein 360°-Service mit ständiger Beratung und Unterstützung – natürlich zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Kunden.

Warum sollen sich Kunden für HOCHDORF als Produzentin ihrer Babynahrung entscheiden?

Janny Vedder: Das Produktionsland ist einzigartig. Bei HOCHDORF kommt alles aus der Schweiz und alles aus einer Hand. Wir bieten eine sehr hohe Produkt- und Service-Qualität und wir sind immer auf dem neusten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse. Wir sind ein kleines Unternehmen mit schnellen Prozessen und kurzen Wegen. Innerhalb weniger Stufen sind wir auf CEO-Level. So können wir in kürzester Zeit Entscheidungen bis ganz nach oben treffen. Wie gesagt: Klein aber fein und dazu schnell. Ich persönlich bin natürlich ein riesen Fan von HOCHDORF Babynahrung und kann HOCHDORF als Produzentin nur weiterempfehlen.

Janny Vedder, vielen Dank für den spannenden Einblick in die Welt von Baby Care.


Weitere Informationen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Artikel

Beliebte Artikel