Young family
Olivia, ein süsses, kleines Mädchen, ist bald drei Monate alt. Zur Freude der Eltern wächst und gedeiht das Mädchen wunderbar. Es bekommt regelmässig Babynahrung, leidet aber dreimal am Tag unter Regurgitation und immer wieder unter Blähungen. Sein Unwohlsein drückt das Mädchen mit herzzerreissendem Weinen aus. 


Während solcher Phasen erscheint Olivia aufgebracht und gereizt. Sie zieht die Beine zusammen und ihr Gesicht läuft rot an. Oft fahren Olivias Eltern mit ihr eine Runde Auto, damit sie zur Ruhe kommt. Die Eltern stellen auf eine andere Babynahrung um, aber auch das hilft nichts. Mit den Nerven am Ende, suchen sie eine Kinderärztin auf. Die Ärztin beruhigt die Eltern und verschreibt eine AR-Milch. In kurzer Zeit nehmen die Beschwerden ab. Olivia weint wieder wie ein normales Baby und ist ruhiger geworden. Und die Eltern? Sie können endlich wieder schlafen.

AR-Ba­by­nah­rung 

  • AR 1 ist eine Ba­by­nah­rung, die den Säug­ling von der Ge­burt bis zum Alter von sechs Mo­na­ten mit allen wich­ti­gen Nähr- und Wirk­stof­fen ver­sorgt. 
  •  AR 2 ist eine Fol­ge­milch, die das Baby ab dem sechs­ten Le­bens­mo­nat mit aus­ge­wo­ge­nen Nähr­stof­fen ver­sorgt.
  • Wich­tigs­ter Nähr­stoff bei die­ser Spezialnah­rung für Kin­der mit be­son­de­ren Ernährungs­bedürfnissen ist das Jo­han­nis­brot­kern­mehl. Es ist ein na­tür­li­ches und un­be­denk­li­ches An­di­ckungs­mit­tel, das die Re­gur­gi­ta­ti­on wir­kungs­voll re­du­ziert, die Darm­tä­tig­keit an­regt und zu wei­cherem Stuhl­gang bei­trägt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Artikel

Beliebte Artikel