hg_arch_HOCHDORF_ohneBerg_header-917219-edited

Das Prinzip der Rahmglace

Reto Guyer
Von Reto Guyer - 12. Dezember 2018

HocIns_No_8_HOC-Glacekugeln-Erdbeer-SchokoRahmglace ist im Prinzip gefrorener,  süsser Milchschaum und besteht aus winzigen Zuckerteilchen, Luftbläschen sowie Fett- und Wassertröpfchen. Je kleiner die Tröpfchen, umso cremiger und vollmundiger schmeckt die Glace auf der Zunge. 


Niemand will ein Eis, das zu sehr nach gefrorenem Wasser schmeckt oder aus zu grossen Eiskristallen besteht, die uns den Mund wund scheuern. Zu grobe Eiskristalle haben wir wohl alle schon erlebt, sei es bei selbstgemachten Glaces oder angebrauchten, wenn sie zurück in den Gefrierschrank wanderten.

Pures Eis schmeckt uns einfach nicht. Bei der industriellen Glace-Produktion helfen dagegen die hochwertigen Freezer mit ihren optimierten Rührwerken und Abschabetechniken. Sie bringen die kleinen Luftbläschen in die Glacemasse, halten die Eiskristalle klein und machen die Glace luftig. 


Weitere Informationen 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Letzte Artikel

Beliebte Artikel

Ähnliche Posts

Reto Guyer
By Reto Guyer - August 6, 2018